Home / Babywiege

Babywiege

Babywiege und alles drum und dran!

Die Babywiege ist aus dem früheren Jahrhundert bekannt. Damals war es ein ganz normaler Alltagsgegenstand. Jeder hatte eine Babywiege für das Neugeborene. Sogar Gott. Doch die Babywiege hat sich in den letzten Jahren ein bisschen verändert und weiter entwickelt. Welche Aspekte das sind, werden Sie in diesem Artikel noch erfahren. Hier werden Sie ebenso noch erfahren worauf man beim Kauf einer Wiege achten sollte. Ob man z.b. eine Holzwiege oder doch lieber in eine stärkere aus Metall investiert. Zudem stellen wir Ihnen noch verschiedene Arten von Wiegen vor und vergleichen Sie untereinander. Welche Art und welchen Typ von Babywiege Sie im Endeffekt wählen, sollten Sie nicht nur Ihrem Bauchgefühl überlassen, wie Sie gleich Erfahren werden. Eine Wiege zu besitzen ist definitiv etwas schönes. Ihr Baby fängt an zu schreien und trotzdem bleiben Sie ganz ruhig und legen es einfach in die Babywiege und schaukeln es an. Denn durch die Schaukelbewegungen entsteht ein beruhigendes Gefühl beim Baby. Sie wissen jetzt immer ganz genau, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen um Ihr Baby. Babys wollen Liebe und Zuneigung. Den ganzen Tag über. Doch Sie können nicht den ganzen Tag Ihr Baby im Arm halten.

Jetzt zu den Bestsellern der Babyschaukeln!

Ab wann ist eine Babywiege zu empfehlen?Babywiege

Damals gab es für die Babys und Neugeborenen kein Bett, sondern immer nur Wiegen. Auch heute noch greifen viele auf eine Babywiege zurück. Denn es beherbergt auch viele Vorteile in sich, wie Sie im nächsten Abschnitt erfahren werden. Sobalt Sie also im 7 Monat Schwanger sind ist es Empfehlenswert sich langsam eine Babywiege anzuschaffen. Ihre Schwangerschaft geht langsam in die Endphase und Sie können es schon kaum erwarten Ihr Neugeborenes zu Gesicht zu bekommen. Na dann kaufen Sie doch einfach eine kuschellige, weiche Babywiege für Ihren kleinen Pimpf. Auch wenn er noch nicht sprechen kann und wahrscheinlich erstmal schreien wird. Wird es Ihm trotzdem in seinem neuen Heim gefallen und er bedankt sich bei Ihnen mit seinem Lächeln. Wenn Sie vergessen haben oder ganz einfach nicht dazu gekommen sind, sich eine Babywiege zu kaufen, obwohl das Baby bereits da ist. Dann würden Wir vorschlagen sofort in eine zu Investieren, denn es zahlt sich definitiv aus. Ihr Baby muss nicht mehr die ganze Zeit in einem zu großen Kinderbett in einem anderen Raum schlafen. Nein! Ab jetzt kann Ihr Baby bei Ihnen im Zimmer schlafen und es wird dabei auch nicht auf Ihrer Matratze eingerollt oder ähnliches. Sondern er kommt in die Platzsparende Babywiege in Ihrem Zimmer und die Welt ist in Ordnung.

Also ist eine Babywiege zu empfehlen wenn:

  • Sie selten schlafen können
  • Sie gestresst sind durch Ihr Baby
  • Sie wollen das Ihr Baby bei Ihnen schläft
  • Sie wollen das Ihr Baby es gemütlich hat
  • Sie ein Designumfasstes Holzbett in Ihrem Zimmer haben wollen

Probleme bei Eltern ohne Babywiege

Ich wette Sie kennen es auch. Egal wie oft Sie ihr Baby streicheln, füttern, baden, musik machen oder tanzen. Ihr Baby wird oft schreien, denn das ist bei Babys ganz alltäglich. Babys wollen etwas kuschliges, weiches. Was währe da besser als eine Babywiege.
Statt jeden Tag sich Gedanken zu machen wie Sie ihr Baby heute wieder unterhalten können. Sollten Sie in eine Babywiege investieren. Es macht Sinn und man kann es ja mal ausprobieren :). Ihr Baby wird sich mit einem Lächeln bedanken und in Ruhe schlafen. Zudem ist die Luftzirkulation bei Babywiegen optimal und gut zum Schlafen. Die Form einer Wiege, passt sich sehr gut dem menschlichen Körper an und ist in Verbindung mit einer weichen Matratze sehr komfortabel und zu empfehlen. Worauf Sie beim Kauf einer Matratze achten sollten werde Ich noch später in diesem Artikel erleutern. Sie hatten bestimmt auch schonmal einen langen Arbeitstag wo Sie nur noch die Stunden gezählt haben, bis Sie endlich ihr Baby von der Tagesmutter abholen können. Doch was ist wenn die Freude nicht so groß ist, wie Sie dachten. Ihr Baby schreit die ganze Zeit nur und Sie wissen nicht warum. Legen Sie es einfach in eine Babywiege und Sie werden sehen warum. Das Baby fühlt sich geborgen und in den Arm genommen. Aber wieso können Sie das Baby dann nicht einfach in den Arm nehmen?! Weil Sie das nicht den gesamten Tag machen wollen :).

Vorteile einer Wiege

Nehmen wir mal an, Sie sind zwei Personen im Schlafzimmer. Sie haben ein KingSizeDoppel Bett. Und Ihr Bett nimmt ordentlich Platz weg. Ihr Neugeborenes Baby bräuchte wenn Sie sich jetzt ein Kinderbett kaufen würden, ein eigenes Zimmer. Sie sind zu zweit und nehmen nur ein Zimmer ein. Wenn Sie jetzt in eine Babywiege investieren, dann kann Ihr Baby mit in Ihr Zimmer und Sie sparen ordentlich Platz. Ein Zimmer für 3 Leute und Ihr Kind kann bei Ihnen schlafen. Wenn es anfängt zu schreien, dann können Sie sofort reagieren. Was natürlich kaum passieren wird. Denn wenn es schreit, nehmen Sie es kurz in den Arm und können es danach in der Babywiege schaukeln. Sie werden schon schnell sehen, dass es sich beruhigen wird. Bei einer Babywiege gibt es noch viele weitere Vorteile… Auch am Tag können Sie ihr Baby wenn es schreit und Sie schon vieles versucht haben, einfach in die Wiege tun und ein bisschen anschaukeln.

Jetzt zu den Bestsellern der Babyschaukeln!

Arten von Wiegen

Ob weich oder hart. Ob Blau oder weiß. Es gibt verschiedene Arten von Babywiegen. Und diese haben ihre Vorteile und auch ihre Nachteile. Jetzt werden Sie erfahren warum Sie die Entscheidung einer neuen Wiege nicht Ihrem Bauchgefühl überlassen sollten. Eine Kufenwiege zum Beispiel hat unten an den vier Füßen, zwei halbrunde Kufen. Das Baby kann dadurch ganz leicht hin und her geschaukelt werden. Leider dauert die Pendeldauer nicht solange. Das heißt wenn man eine Kufenwiege anschaukelt, dann wird sie schnell wieder aufhören zu schaukeln, da die Widerstandskraft hier sehr groß ist.

Größer ist Sie allerdings bei Federwiegen. Federwiegen hängen meist von der Decke auf den Boden und sind sehr leicht anzuschaukeln. Zudem schaukeln sie sehr lange, da Federwiegen wie ein Pendel funktionieren. Es gibt wiegesagt die einen Federwiegen die von der Decke hängen und es gibt auch die anderen die mit einem Gestell vom Boden aus, aufgerichtet sind und herab hengen. Sie müssen sich das so vorstellen. Ein Stück holz in einer Dreieck Form was ungefähr 2,5 Meter hoch ist, wird leicht gebogen. Und ganz oben an der höchsten Ecke hängen ein bis zwei Schnüre runter die zu der Federwiege führen. Durch diese Länge ist eine lange Pendeldauer möglich und Sie haben weniger zu tun. Das Baby kann sich auch wie bei einer Standardisierten Hängematte die zwischen zwei Bäumen gespannt ist, selber anschaukeln.

Doch was ist jetzt eigentlich mit schlafen oder ausruhen. Wo es Vorteile bei der Federwiege gibt, so gibt es auch Nachteile. Bei einer Federwiege ist ein Gespann von Stoff was das Baby hält oder meist auch mit ein paar Schnüren zur Abwechslung verstärkt. Nur leider verhindert genau das, die Luftzirkulation die das Baby benötigt für einen optimalen Schlaf. Federwiegen sind also eher für den alltag gemacht und für einen kurzen Mittagsschlaf. Aber leider nicht für einen tiefen Nachtschlaf.

Jetzt ist noch die Frage auf welches Material man zurück greifen sollte. Es gibt Babywiegen durchaus auch mit Metall oder Edelstahl. Doch ist das wirklich sinnvoll bei einem Baby. Metall kann einen Eigen-Geruch haben, der auch sehr stark sein kann. Zudem ist Metall nicht angenehm beim schlafen und wird auch schnell kalt. Robustes Holz ist dort schon der bessere Griff. Zumindest beim oberen Teil der Babywiege. Wenn Holz einen Eigen-Geruch hat, dann einen Natürlichen Angenehmen, der im Schlaf definitiv nicht stören wird. Am besten währe also eine Mischung aus beiden Materialien. Als Gestell der Babywiege, sollte festes stabiles Metall verwendet werden und als Wiegenbettbereich Robustes Holz. Natürlich ist es jetzt Ihre Entscheidung was Sie wählen. Sie können auch eine Babywiege aus reinem Holz bevorzugen. Schließlich wurden diese ja auch für den Alltäglichen Gebrauch getestet. Nun werden Sie noch einen weiteren Typen von Babywiegen kennenlernen. Die Pendelwiege. Bei der Pendelwiege gibt es ein Gestell mit vier Füßen. Die Füße führen hinauf zu dem Wiegenbett und vermindern sich auf zwei. Diese zwei sind über zwei Achsen mit dem Wiegenbett verbunden. Dadurch kann die Wiege in einem kleinen Pendelradius hin- und her schaukeln. Die Pendelwiege ist somit eine Mischung aus Kufenwiege und Federwiege. Mit der Pendeldauer einer Federwiege kann sie leider nicht mithalten. Jedoch hat sie eine optimale Luftzirkulation, wie die Kufenwiege. Und somit ist die Pendelwiege eine sehr gute und praktische Babywiege.

Worauf Sie beim Kauf einer Matratze (Babywiege) achten sollten!

Es gibt extrem weiche Matratzen und es gibt harte feste Matratzen. Eines sollte jedoch kein Stoff in der Matratze sein. Formaldehyd, auch bekannt als Methanal. Er riecht oft nach neuen Möbeln. Dabei kann er auch Krankheiten oder sogar Vergiftungen mit sich bringen. Die hochpreisigen Babywiegen beinhalten diesen Stoff in ihren Matratzen meistens nicht. Doch falls er doch enthalten ist. Gibt es nur einen Tipp. Jeden Tag eine Woche lang mehrmals lüften, damit das Methanal entweichen kann. Bei der Matratze sollte man darauf achten, dass sie nicht zu weich ist, aber auch nicht zu hart. Man kann das ganz einfach testen in dem Sie Ihre faust leicht in die Matratze eindrücken. Hier muss mit Bauchgefühl gearbeitet werden. Jedoch haben viele Hersteller bereits optimale Matratzen mit eingebaut.
Als Fazit kann man sagen, dass Sie bei hochpreisigen Babywiegen auf der sicheren Seite sind. Wer jedoch Methanal in der Matratze enthalten hat, der sollte am besten Lüften.

Schlussfolgend kann man sagen, dass:

  • Babywiegen aus Metall sehr Robust sind, aber einen unangenehmen Eigen-Geruch entwickeln können
  • Babywiegen aus Holz einen natürlichen Geruch haben und auch Robust sein können, da sie getestet wurden
  • Federwiegen eine sehr lange Pendeldauer haben, aber durch die schlechte Luftzirkulation keinen optimalen Schlaf für das Baby liefern
  • Kufenwiegen eine kurze Pendeldauer haben, dafür aber optimale Luftzirkulation liefern
  • Pendelwiegen eine optimale Luftzirkulation bieten und eine lange Pendeldauer haben. Also optimal für das Baby zum schlafen.

Alle hier erschienenen Tipps dienen der besseren Verständnis von Wiegen. Jeder Nutzer darf jetzt selber entscheiden in welche Babywiege er investiert.

Jetzt zu den Bestsellern der Babyschaukeln!